Tag

Kennzahlen Archive - Recruiting Daten

Recruiting KPI

Recruiting KPI: auf die Interpretation kommt es an

By Recruiting KPI

Im Recruiting Funnel können wir eine ganze Reihe unterschiedlicher Recruiting Kennzahlen und Recruiting KPI erheben und sie für unser Recruiting einsetzen. Zudem können wir noch weitere Recruiting Daten aus der Marktperspektive heranziehen um unser Recruiting auch dort erfolgreicher zu gestalten. Bringen wir die ganzen Zahlen-Sets zusammen, so haben wir mitunter eine Fülle von Kennzahlen, die es gilt zu verstehen und richtig zu interpretieren. Anhand eines kurzes Beispiels mit einer Kennzahl, der Click-Through-Rate (CTR) soll dies einmal veranschaulicht werden:

Die CTR beschreibt die Ratio von Klicks z.B. auf eine Stellenanzeige und ihre Impressions, sprich ihre Einblendungen. Die Aussage dieser Kennzahl ist im Grunde recht limitiert: sie zeigt uns den Prozentsatz der Suchenden auf, die auf die Anzeigen klicken.

Wenn nun die CTR sinkt, dann kann dies aus unterschiedlichen Gründen passieren: einer der Wettbewerber um dieselbe Zielgruppe hat schlichtweg bessere Stellenanzeigen und diese werden in dem Fall mehr angeklickt. Ein anderer Grund kann sein, dass die eigenen Stellenanzeigen einfach nur schlechter gerankt werden, was auf schlechte oder zu viel Keywords zurückzuführen ist. Die Stellenanzeige wird an zu viele und falsche Personen ausgespielt.

Natürlich kann es auch sein, dass die CTR steigt. Das kann auch erklärbare und erkennbare Gründe haben: Die Überarbeitung insbesondere im Titel hat funktioniert oder der Marktbegleiter ist weg. Im Umkehrschluss zu den oben bereits beschriebenen Aktionen: die Stellenanzeige bekommt ein besseres Ranking und die überboardende Keywordfülle wurde wieder eingebremst. Die Anzeige wird nun wieder der relevanten Zielgruppe angezeigt.

Grundlegend ist eine hohe CTR natürlich erstrebenswert. Aber nur, wenn die richtigen Personen klicken, versteht sich. Dennoch reicht letztlich die alleinige Betrachtung der CTR nicht aus, um festzumachen, ob eine Stellenanzeige, ein Recruiting-Video oder eine Kampagne nun erfolgreich performen. Mindestens die Conversion-Rate muss noch in die Betrachtung mit aufgenommen werden: Somit wäre z.B. eine hohe CTR und eine niedrige Conversion ein Indiz dafür, dass innerhalb der Stellenanzeige nicht konsistent die Trigger für die Zielgruppen erwähnt wurden und somit die Interessent*innen (enttäuscht) abbrechen.

In diesem knappen Beispiel sehen wir, dass es sinnvoll ist, die vorhandenen Zahlen zu interpretieren und auch in Verbindung zu setzen. Valide Recruiting Daten helfen hier immer zielführend und gewinnbringend weiter.